Datenschutzerklärung nach der DSGVO

1. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Richter+Frenzel GmbH + Co. KG
Leitenäckerweg 6
97084 Würzburg-Heidingsfeld
Deutschland
Telefon: +49 931 6108-0
Telefax: +49 931 6108-309 
E-Mail:
info@r-f.de

Wir informieren Sie im Folgenden über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung unserer Webseite. 

Sollten Sie darüber hinaus Fragen zum Datenschutz im Zusammenhang mit unserer Webseite oder den angebotenen Services haben, kontaktieren Sie unseren Datenschutzbeauftragten.
 

Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:
Alexander Striegel
Richter+Frenzel GmbH + Co. KG
IT-Organisation
Stauffenbergstraße 5-9
86161 Augsburg
Alexander.Striegel@r-f.de
Telefon: 0821 44483540
Mobil: 01511 8810022

 

2. Umfang, Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. 

2.1 Erstellung von Logfiles

Folgende Daten („technische Informationen“) werden hierbei erhoben:

  1. Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  2. Die IP-Adresse des Nutzers
  3. Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  4. Webseite, von denen das System des Nutzers auf unsere Webseite gelangt.

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.
Dabei verarbeiten wir diese technischen Informationen zu Zwecken der Netzwerksicherheit um z.B. Angriffe bekämpfen zu können, zu Zwecken des Marketings, um die Anforderungen unserer Nutzer besser verstehen zu können und zur Verbesserung unseres Webseitenangebots.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

2.2 Verwendung von Cookies

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseite nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige davon sind notwendig und erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Für die nicht technisch notwendigen Cookies bitten wir Sie um Ihre Einwilligung. Diese können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Webseiten für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Webseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden.

Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Webseite und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Webseite genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der personenbezogenen Daten und auch die Rechtsgrundlage nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseite vollumfänglich genutzt werden.

 

2.3 Newsletter

Auf unserer Webseite besteht die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt. 

Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

  1. Datum und Uhrzeit der Registrierung
  2. E-Mail-Adresse
  3. Vor- und Nachname
  4. Firma

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgang Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. 

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. 

Wir verwenden Ihre Daten im Zusammenhang mit dem Newsletter, um Ihnen Informationen aus unserem Produkt- und Dienstleistungsangebot zukommen zu lassen. Die eingegebene E-Mail-Adresse verwenden wir auch dafür, Ihnen personalisierte Angebote zukommen zu lassen. 

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen. 

Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist. Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.

2.4 Registrierung

Auf unserer Webseite bieten wir Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben: 

Im Zeitpunkt der Registrierung werden zudem folgende Daten gespeichert:

  1. Datum und Uhrzeit der Registrierung
  2. E-Mail-Adresse
  3. Geschlecht
  4. Vor- und Nachname
  5. Firma
  6. Position im Unternehmen (optional)
  7. Branche (optional).

Im Rahmen des Registrierungsprozesses wird eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt. 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. 

Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen Daten der Fall, wenn die Registrierung auf unserer Webseite aufgehoben oder abgeändert wird. 

Als Nutzer haben sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen. Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen.

2.5 Kontaktformular

Auf unserer Webseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit war, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind: 

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

  1. Anrede
  2. Vorname
  3. Nachname
  4. E-Mail Adresse
  5. PLZ
  6. Ort (optional)
  7. Erreichbarkeit (optional)
  8. Telefonnummer (optional)
  9. Individuelle Nachricht.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. 

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. 

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet. 

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. 

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.


Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. 

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. 

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

2.6 Tracking und Analytic-Tools

Wir setzen für die Bereitstellung unserer Webseite Cookies / Identifier und Analysetools ein.

Auf unseren Webseiten kommen sogenannte „Cookies“ zum Einsatz. Cookies sind Datensätze, die von einem Webserver auf dem Endgerät (z. B. Computer, Smartphone, Tablet) des Nutzers abgelegt werden. Diese werden bei einem erneuten Aufruf unserer Webseite mit demselben Endgerät entweder an unsere Webseite („First Party Cookie“) oder an eine andere Webseite, zu der der Cookie gehört („Third Party Cookie“), zurückgesandt.

Das Abschalten der Cookie-Funktion in Ihrem Browser schränkt die Nutzung unserer Webseiten und der angebotenen Dienste grundsätzlich nicht ein.

Rechtsgrundlagen:

Rechtsgrundlage für den Einsatz von technisch notwendigen Cookies/Identifier ist unser berechtigtes Interesse in Verbindung mit einer gesetzlichen Bestimmung (§ 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG, Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO). Die Speicherung von Informationen in Ihrer Endeinrichtung oder der Zugriff auf bereits in Ihrer Endeinrichtung gespeicherte Informationen ist unbedingt erforderlich, damit wir den von Ihnen als Nutzer ausdrücklich gewünschten Telemediendienst zur Verfügung stellen können.

Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage jeweils im Allgemeinen Ihre Einwilligung, wenn im Folgenden keine besondere Rechtsgrundlage genannt ist (§ 25 Abs. 1 TTDSG, Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO). Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, z. B. indem Sie über die Browsereinstellungen Ihres Endgerätes gesetzte Cookies löschen. Bitte beachten Sie, dass sich dieses Vorgehen aus technischen Gründen jeweils nur auf das konkret genutzte Endgerät bezieht.

Sie können die Erfassung sowie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zudem verhindern, indem Sie die Speicherung von Cookies von Drittanbietern auf Ihrem Endgerät unterbinden, die „Do Not Track“-Funktion eines unterstützenden Browsers nutzen, die Ausführung von Script-Code in Ihrem Browser deaktivieren oder einen Script-Blocker wie z. B. NoScript (https://noscript.net/) oder Ghostery (https://www.ghostery.com) in Ihrem Browser installieren.

Datenübermittlung in Drittstaaten

Einige Anbieter, die wir nutzen, verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auch außerhalb der EU/des EWR (siehe jeweils den entsprechenden Hinweis). Drittstaaten sind Länder außerhalb der EU und außerhalb des EWR. Zu diesen Drittstaaten gehören auch die USA.

In den USA besteht kein vergleichbares Datenschutzniveau wie in Europa. Es ist insbesondere möglich, dass staatliche Stellen auf personenbezogene Daten zugreifen, ohne dass wir oder Sie davon erfahren. Eine Rechtsverfolgung ist möglicherweise nicht erfolgsversprechend.

Die Rechtsgrundlage für eine solche Datenübermittlung ist grundsätzlich Ihre Einwilligung (Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO) oder eine jeweilige Vertragserfüllung (Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO) oder der Einsatz von EU Standarddatenschutzklauseln (Art. 46 Abs. 2 lit. c) DSGVO). Diese können Sie hier abrufen:

ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection/standard-contractual-clauses-scc_de.

  • Google Analytics Wenn Sie hierzu Ihre Einwilligung erteilt haben, setzen wir auf unserer Webseite das Web-Analyse-Werkzeug Google Analytics ein. Mithilfe von Google Analytics können wir das Nutzungsverhalten auf unserer Webseite in pseudonymisierter und anonymisierter Form untersuchen. Sie können die Datenverarbeitung durch Google Analytics jederzeit in unserem „Cookie-Board“ deaktivieren oder ein Browser-Plug-In von Google installieren, welches die Datenerhebung durch Google Analytics verhindert: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. Alternativ können Sie die Google Analytics Cookies für den aktuell von Ihnen genutzten Browser deaktivieren, indem Sie die Speicherung von Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Zwecke der Datenverarbeitung sind die Analyse des Nutzungsverhaltens sowie die Reichweitenmessung auf unserer Webseite und von geschalteten Werbeanzeigen zur Optimierung unseres Webangebots. Eine Änderung der Zwecke ist nicht geplant.

    Die verarbeiteten Daten sind:  Google Analytics Protokolldaten: Hierbei handelt es sich um Daten, die beim Einsatz des auf der Webseite verwendeten Web-Analyse-Werkzeugs Google Analytics über das Hypertext Transfer Protocol (Secure) (HTTP(S)) technisch bedingt anfallen: Hierzu zählen IP-Adresse, Typ und Version Ihres Internet-Browsers, verwendetes Betriebssystem, die aufgerufene Seite, die zuvor besuchte Seite (Referrer URL), Datum und Uhrzeit des Abrufs.

    Google Analytics-Endgeräte-Daten: Daten, die durch das Web-Analyse-Werkzeug Google Analytics generiert und Ihrem Endgerät zugewiesen werden: Hierzu zählt eine eindeutige ID zur (Wieder-) Erkennung wiederkehrender Nutzerinnen und Nutzer (sog. „Client-ID“), sowie bestimmte technische Parameter für die Steuerung der Datenerfassung für die Web-Analyse.

    Google Analytics-Mess-Daten: Gerätebezogene Rohdaten (sog. „Dimensionen“ und „Messwerte“), die bei der Nutzung unserer Webseite erfasst und analysiert werden: Hierzu zählen vor allem Informationen über die Quellen, über die Sie auf unser Webangebot gelangen, Informationen über den  Standort, den verwendeten Browser und das verwendete Endgerät, Informationen über die Nutzung der Webseite (insbesondere Seitenaufrufe, Aufrufhäufigkeit und Verweildauer auf aufgerufenen Seiten), sowie Informationen zur Erfüllung bestimmter Ziele (z.B. Transaktionen im Online-Shop oder Downloads und Registrierungen). Die Daten sind jeweils der Ihrem Endgerät zugewiesenen Client-ID zugeordnet. Im Ergebnis entstehen dadurch also gerätebezogene Nutzungsprofile, in denen alle gerätebezogenen Rohdaten zu einer Client-ID zusammengefasst sind. Die Daten, die wir mittels Google Analytics erfassen, ermöglichen es uns nicht, Sie direkt persönlich (also anhand Ihres bürgerlichen Namens) zu identifizieren. Wir führen die gerätebezogenen Rohdaten und die entstehenden gerätebezogenen Nutzungsprofile ohne Ihre Einwilligung auch nicht mit Daten zusammen, die Sie direkt persönlich identifizieren.

    Google Analytics-Bericht-Daten: Daten, die in aggregierten segment- und gerätebezogenen Berichten enthalten sind, die auf Grundlage der Analyse der gerätebezogenen Rohdaten erstellt werden.

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO, § 25 Abs. 1 TTDSG).

    Die Daten werden automatisch durch Ihren Browser zur Verfügung gestellt.

    Empfänger der Daten ist im Rahmen der Auftragsverarbeitung Google Ireland Limited (Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland). Google Ireland Limited setzt die Google LLC in den USA (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA) als Dienstleister ein. In den USA besteht kein mit den Vorgaben der DS-GVO vergleichbares Datenschutzniveau. Es ist möglich, dass staatliche Stellen auf personenbezogene Daten zugreifen, ohne dass wir oder Sie davon erfahren. Eine Durchsetzung Ihrer Rechte ist in den USA voraussichtlich nicht möglich. Wir haben zum Schutz Ihrer Daten mit Google die EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen und zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen vereinbart. Sie können jederzeit eine Kopie der wesentlichen Vertragsinhalte der Standardvertragsklauseln anfordern. Zusätzlich haben wir vorsorglich über das Cookie-Banner Ihre Einwilligung (Art. 49 Abs. 1 lit. a) DS-GVO) eingeholt. Sie können die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft über die https://www.veobad.de/datenschutzbestimmung im Cookie-Board widerrufen.

    Die Bereitstellung von Daten ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Es besteht für Sie keine Pflicht zur Bereitstellung der Daten. Im Falle einer Nichtbereitstellung der Daten können wir keine Analyse des Nutzungsverhaltens vornehmen.
     
  • Google Optimize Wenn Sie hierzu Ihre Einwilligung erteilt haben, setzen wir auf unserer Webseite das Werkzeug Google Optimize ein, welches auf Google Analytics aufsetzt. Google Optimize ermöglicht es uns, das Nutzungsverhalten auf verschiedenen Gestaltungen unserer Webseite miteinander zu vergleichen (sog. A/B-Testing).

    Sie können die Datenverarbeitung durch Google Optimize jederzeit in unserem „Cookie-Board“ deaktivieren oder ein Browser-Plug-In von Google installieren, welches die Datenerhebung durch Google Optimize verhindert: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. Alternativ können Sie die Google Optimize Cookies für den aktuell von Ihnen genutzten Browser deaktivieren, indem Sie die Speicherung von Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren.

    Zweck der Datenverarbeitung ist die Steigerung der Effizienz unseres Ressourceneinsatzes für unser Webangebot und unsere Werbemaßnahmen, des Ertrags unseres Online-Shops und Ihrer Zufriedenheit, sowie der unserer (potentiellen) Kundinnen und Kunden. Durch Google Optimize wird die Durchführung unterschiedlicher Tests mit Möglichkeiten zur Ausrichtung auf URL, auf bestimmte Zielgruppen, auf Google Ads, auf das Verhalten, auf bestimmte geografische Gebiete, auf JavaScript-Variablen, auf eigene Cookies, auf benutzerdefiniertes JavaScript, auf Suchparameter, auf Datenschichtvariablen und auf UTM-Parameter ermöglicht. Eine Änderung der Zwecke ist nicht geplant.

    Die verarbeiteten Daten sind:
    Google Optimize Protokolldaten: Hierbei handelt es sich um Daten, die beim Einsatz des auf der Webseite verwendeten A/B Testing-Werkzeugs Google Optimize über das Hypertext Transfer Protocol (Secure) (HTTP(S)) technisch bedingt anfallen: Hierzu zählen IP-Adresse, Typ und Version Ihres Internet-Browsers, verwendetes Betriebssystem, die aufgerufene Seite, die zuvor besuchte Seite (Referrer URL), Datum und Uhrzeit des Abrufs.

    Google Optimize-Endgeräte-Daten: Daten, die durch das A/B Testing-Werkzeug Google Optimize generiert und Ihrem Endgerät zugewiesen werden: Hierzu zählt eine eindeutige ID zur (Wieder-) Erkennung wiederkehrender Nutzerinnen und Nutzer (sog. „Client-ID“).

    Google Analytics-Mess-Daten: Gerätebezogene Rohdaten (sog. „Dimensionen“ und „Messwerte“), die bei der Nutzung unseres Webangebots erfasst und analysiert werden: Hierzu zählen vor allem Informationen über die Quellen, über die Sie auf unser Webangebot gelangen, Informationen über den Standort, den verwendeten Browser und das verwendete Endgerät, Informationen über die Nutzung der Webseite (insbesondere Seitenaufrufe, Aufrufhäufigkeit und Verweildauer auf aufgerufenen Seiten) sowie Informationen zur Erfüllung bestimmter Ziele (insbesondere Transaktionen im Online-Shop). Die Daten sind jeweils der Ihrem Endgerät zugewiesenen Client-ID zugeordnet. Im Ergebnis entstehen dadurch also gerätebezogene Nutzungsprofile, in denen alle gerätebezogenen Rohdaten zu einer Client-ID zusammengefasst sind. Die Daten, die wir mittels Google Analytics erfassen, ermöglichen es uns nicht, Sie direkt persönlich (also anhand ihres bürgerlichen Namens) zu identifizieren. Wir führen die gerätebezogenen Rohdaten und die entstehenden gerätebezogenen Nutzungsprofile ohne Ihre Einwilligung auch nicht mit Daten zusammen, die Sie direkt persönlich identifizieren.

    Google Optimize-Testergebnisse: Daten, die in aggregierten segment- und gerätebezogenen Testergebnissen enthalten sind, die auf Grundlage der Analyse der gerätbezogenen Rohdaten erstellt werden.

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO, § 25 Abs. 1 TTDSG). 

    Die Daten werden automatisch durch Ihren Browser zur Verfügung gestellt.

    Empfänger der Daten sind im Rahmen der Auftragsverarbeitung Google Ireland Limited (Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland) und Analyse- und Supportdienstleister mit Sitz in der EU. Google Ireland Limited setzt die Google LLC in den USA (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA) als Dienstleister ein. In den USA besteht kein mit den Vorgaben der DS-GVO vergleichbares Datenschutzniveau. Es ist möglich, dass staatliche Stellen auf personenbezogene Daten zugreifen, ohne dass wir oder Sie davon erfahren. Eine Durchsetzung Ihrer Rechte ist in den USA voraussichtlich nicht möglich. Wir haben zum Schutz Ihrer Daten mit Google die EU-Standardvertragsklauseln (2021/914; Modul 2) abgeschlossen und zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen vereinbart. Sie können jederzeit eine Kopie der wesentlichen Vertragsinhalte der Standardvertragsklauseln anfordern. Zusätzlich haben wir vorsorglich über das Cookie-Banner Ihre Einwilligung (Art. 49 Abs. 1 lit. a) DS-GVO) eingeholt. Sie können die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft über die Schaltfläche [Link einfügen] im Cookie-Board widerrufen.

    Auf dieser Webseite ist für den Einsatz des Web-Analyse-Werkzeugs Google Analytics und ebenso für Google Optimize eine sog. IP-Anonymisierung aktiviert. Das bedeutet, dass Ihre vom Browser technisch bedingt übermittelte IP-Adresse durch Kürzung (Streichung des letzten Oktetts der IPv4-Adresse bzw. der letzten 80 Bits der IPv6-Adresse) vor der Speicherung anonymisiert wird.

    ie Bereitstellung von Daten ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Es besteht für Sie keine Pflicht zur Bereitstellung der Daten. Im Falle einer Nichtbereitstellung der Daten können wir keine Analyse des Nutzungsverhaltens vornehmen.

     
  • Hotjar: Wir nutzen den Webanalysedienst Hotjar der Hotjar Ltd., Level 2, St Julian's Business Centre, 3, Elia Zammit Street, St Julian's STJ 1000, Malta („Hotjar“). Hotjar verwendet unter anderem Cookies, also kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher Ihres Webbrowsers auf Ihrem Endgerät gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung unserer Onlinepräsenz durch Sie ermöglichen. Es können dadurch personenbezogene Daten gespeichert und ausgewertet werden, vor allem die Aktivität des Nutzers (Insbesondere welche Seiten besucht worden sind und auf welche Elemente geklickt worden ist), Geräte- und Browserinformationen (Insbesondere die IP-Adresse und das Betriebssystem) und ein Tracking Code (pseudonymisierte Nutzer-ID). Die so erhobenen Informationen werden von Hotjar auf einen Server in Irland übermittelt und dort anonymisiert gespeichert. Weitere Informationen zur Verarbeitung der Daten durch Hotjar erhalten Sie hier: www.hotjar.com/legal/policies/privacy
     
  • Google Fonts: Wir setzen Google Fonts zur Darstellung unserer jeweiligen Webseite ein. Google Fonts ist ein Service der Google LLC., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (im Folgenden: „Google“). Wir haben diese Fonts auf unseren Servern in Europa abgelegt. Daher wird Ihre IP-Adresse nicht an Google in die USA übermittelt, um Fonts nachzuladen. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen unserer Nutzung von Google Fonts erfolgt aufgrund unseres überwiegenden berechtigten Interesses.  Im Rahmen der erforderlichen Interessenabwägungen haben wir Ihr Vertraulichkeitsinteresse und unsere Interessen an der Nutzung von Google Fonts, ohne Drittlandstransfer, miteinander abgewogen. Ihr Vertraulichkeitsinteresse tritt dabei jeweils zurück. Wir könnten andernfalls Google Fonts nicht nutzen. Weitere Informationen zur Verarbeitung der Daten im Rahmen der Nutzung von Google Fonts erhalten Sie hier: https://fonts.google.com/knowledge und hier https://policies.google.com/privacy?hl=en
     
  • Google Maps: Wir verwenden auf dieser Webseite den Dienst „Google Maps“ der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“). Auf einer oder mehrerer Unterseiten werden Karten dieses Dienstes angezeigt insbesondere. Wenn Sie eine solche Unterseite aufrufen, wird eine Verbindung von Ihrem Endgerät zu einem Server von Google in den USA hergestellt. Ihre personenbezogenen Daten werden verarbeitet, um Google Maps zu verwenden. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Anzeige der jeweiligen Karte erfolgt aufgrund unseres berechtigten Interesses. Für die Anzeige der jeweiligen Karte ist es technisch notwendig, dass bestimmte personenbezogene Daten verarbeitet werden (z. B. die IP-Adresse). Im Rahmen der erforderlichen Interessenabwägung haben wir Ihr Vertraulichkeitsinteresse und unsere Interessen an der Anzeige der jeweiligen Karte miteinander abgewogen. Ihr Vertraulichkeitsinteresse tritt dabei zurück. Wir könnten Ihnen gegenüber andernfalls die jeweilige Karte nicht bereitstellen. Bei der Nutzung von Google Maps können personenbezogene Daten in die USA übertragen werden. Rechtsgrundlage für den Einsatz von Google Maps und für die zur Verarbeitung notwendige Übermittlung der personenbezogenen Daten in die USA ist Ihre Einwilligung, die Sie uns im Rahmen unseres Cookie-Banners erteilt haben. Wenn Sie uns keine entsprechende Einwilligung erteilt haben, können Sie Google Maps nicht nutzen. Bitte beachten Sie, dass sich aus technischen Gründen jede diesbezügliche Einwilligung nur auf das jeweilige Endgerät bezieht. Sie finden weitere Informationen in der Datenschutzerklärung von Google: policies.google.com/privacy

 

2.7 Telefonhotline

Zur Beratung unserer Kunden bieten wir eine Telefonhotline an. Um unsere Dienstleistungen per Telefon zur Verfügung zu stellen, benötigen wir von Ihnen folgende Daten:

  • Kundennummer und/oder Benutzerkennung
  • Name /Ansprechpartner
  • Telefonnummer und/oder Mobilfunknummer.

Die grundsätzliche Bereitstellung der Telefonhotline ergibt sich aus Gründen der Vertragserfüllung nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

2.8 Formular „Partner werden“

Auf unserer Webseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann um sich bei uns als Vermarktungspartner vorzustellen. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit war, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind: 

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. 

Es erfolgt in diesem Zusammenhang die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu Zwecken der Anbahnung eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen und/oder eine Weitergabe der Daten an den passenden Vertriebsmitarbeiter bei uns zur Kontaktaufnahme.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des genannten Formulars ist dies dann der Fall, wenn eine Kontaktaufnahme mit dem potenziellen Partner z.B. nicht erfolgt oder beendet wird.

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

3. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten. 

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. 

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage. 

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage. 

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. In diesem Fall sind unsere berechtigten Interessen neben den oben aufgeführten Zwecken:

  • Schutz des Unternehmens vor materiellen oder immateriellen Schäden
  • Die Professionalisierung unserer Produkte und Dienstleistungen
  • Kostenoptimierung.

Weiterhin verarbeiten wir personenbezogene Daten, um handels- oder steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten nachzukommen. 

Für gesetzlich vorgeschriebene oder vertragliche Anforderungen haben wir in den Eingabemasken auf unserer Webseite die jeweiligen Eingabefelder gekennzeichnet, die von Ihnen zwingend auszufüllen sind, damit wir den von Ihnen gewünschten Service erbringen können.

4. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt oder nicht mehr erforderlich ist. Dabei kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfristen können von drei bis zu dreißig Jahren vorliegen). 

Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. 

Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung und dem Geldwäschegesetz. Die Speicherfristen betragen danach bis zu zehn Jahren. 

Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

5. Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte

Um Ihnen unsere Produkte und Dienstleistungen auf Grundlage unserer vertraglichen Verpflichtungen oder unserer berechtigten Interessen anbieten zu können, besteht die Möglichkeit dass wir Ihrer personenbezogenen Daten an andere Unternehmen innerhalb der Unternehmensgruppe Richter+Frenzel GmbH + Co. KG weitergeben. 

Weiterhin sind wir ggfs. gesetzlich verpflichtet, personenbezogene Daten deutschen und internationalen Behörden zur Verfügung zu stellen. Rechtsgrundlage hierfür ist der Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO in Verbindung mit lokalen und internationalen Regularien und Abkommen.

6. Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. 

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. 

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. 

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. 

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

7. Rechte der betroffenen Person

Für unser Unternehmen ist es ein wichtiges Anliegen, unsere Prozesse zur Verarbeitung personenbezogener Daten transparent zu gestalten. Daher weisen wir darauf hin, dass Sie neben dem Widerspruchsrecht weitere Rechte bei Vorliegen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen ausüben können:

  • Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO
  • Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO
  • Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) nach Art. 17 DSGVO
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO
  • Recht auf Unterrichtung nach Art. 19 DSGVO
  • Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO
  • (keine) automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling nach Art. 21 DSGVO.

Um Ihre Rechte wahrzunehmen, können Sie sich per E-Mail an datenschutz@r-f.de wenden.
Um Ihren Antrag bearbeiten zu können sowie zu Identifizierungszwecken, weisen wir darauf hin, dass wir Ihre personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO verarbeiten.

8. Einwilligung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. In einigen Fällen sind wir trotz des Widerrufs dazu berechtigt, Ihre personenbezogenen Daten auf einer anderen Rechtsgrundlage (zur Erfüllung eines Vertrages) weiter zu verarbeiten.

9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. 

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO. 

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)
Promenade 27
91522 Ansbach
E-Mail: poststelle@lda.bayern.de

 

10. Umgang mit Bewerberdaten

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich bei uns zu bewerben (z. B. per E-Mail, postalisch oder via Online-Bewerberformular). Im Folgenden informieren wir Sie über Umfang, Zweck und Verwendung Ihrer im Rahmen des Bewerbungsprozesses erhobenen personenbezogenen Daten. Wir versichern, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten in Übereinstimmung mit geltendem Datenschutzrecht und allen weiteren gesetzlichen Bestimmungen erfolgt und Ihre Daten streng vertraulich behandelt werden.

Umfang und Zweck der Datenerhebung

Wenn Sie uns eine Bewerbung zukommen lassen, verarbeiten wir Ihre damit verbundenen personenbezogenen Daten (z. B. Kontakt- und Kommunikationsdaten, Bewerbungsunterlagen, Notizen im Rahmen von Bewerbungsgesprächen etc.), soweit dies zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist. Rechtsgrundlage hierfür ist § 26 BDSG- (Anbahnung eines Beschäftigungsverhältnisses), Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (allgemeine Vertragsanbahnung) und – sofern Sie eine Einwilligung erteilt haben – Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. Ihre personenbezogenen Daten werden innerhalb unseres Unternehmens ausschließlich an Personen weitergegeben, die an der Bearbeitung Ihrer Bewerbung beteiligt sind.

Sofern die Bewerbung erfolgreich ist, werden die von Ihnen eingereichten Daten auf Grundlage von § 26 BDSG und Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zum Zwecke der Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses in unseren Datenverarbeitungssystemen gespeichert.

Aufbewahrungsdauer der Daten

Sofern wir Ihnen kein Stellenangebot machen können, Sie ein Stellenangebot ablehnen oder Ihre Bewerbung zurückziehen, behalten wir uns das Recht vor, die von Ihnen übermittelten Daten auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) bis zu 6 Monate ab der Beendigung des Bewerbungsverfahrens (Ablehnung oder Zurückziehung der Bewerbung) bei uns aufzubewahren. Anschließend werden die Daten gelöscht und die physischen Bewerbungsunterlagen vernichtet. Die Aufbewahrung dient insbesondere Nachweiszwecken im Falle eines Rechtsstreits.

Sofern ersichtlich ist, dass die Daten nach Ablauf der 6-Monatsfrist erforderlich sein werden (z.B. aufgrund eines drohenden oder anhängigen Rechtsstreits), findet eine Löschung erst statt, wenn der Zweck für die weitergehende Aufbewahrung entfällt. Eine längere Aufbewahrung kann außerdem stattfinden, wenn Sie eine entsprechende Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) erteilt haben oder wenn gesetzliche Aufbewahrungspflichten der Löschung entgegenstehen.

Aufnahme in den Bewerber-Pool

Sofern wir Ihnen kein Stellenangebot machen, besteht ggf. die Möglichkeit, Sie in unseren Bewerber-Pool aufzunehmen. Im Falle der Aufnahme werden alle Dokumente und Angaben aus der Bewerbung in den Bewerber-Pool übernommen, um Sie im Falle von passenden Vakanzen zu kontaktieren. Die Aufnahme in den Bewerber-Pool geschieht ausschließlich auf Grundlage Ihrer ausdrücklichen Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die Abgabe der Einwilligung ist freiwillig und steht in keinem Bezug zum laufenden Bewerbungsverfahren. Der Betroffene kann seine Einwilligung jederzeit widerrufen. In diesem Falle werden die Daten aus dem Bewerber-Pool unwiderruflich gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsgründe vorliegen.

Die Daten aus dem Bewerber-Pool werden spätestens zwei Jahre nach Erteilung der Einwilligung unwiderruflich gelöscht.

Stand: Oktober 2022